Eukalyptusölwickel bei Blasenentzündung

Lavendelölwickel gegen Stress und bei Husten

Bei Stress und Erkältungen ist es wichtig, ruhig zu schlafen, den Kopf und die Atemwege frei zu bekommen. Ideal dafür eignet sich ein Lavendelölwickel, der um die Brust gelegt wird. Lavendelöl wirkt beruhigend und entspannend und kann überall dort eingesetzt werden, wo Ruhe drin¬gend nötig ist. Viele Eltern haben damit schon gute Erfahrungen bei hustenden Kindern gemacht. Ein Wickel wirkt aber auch bei nervösen Kindern und Erwachsenen, die nicht oder nur schwer ein- oder durchschlafen können.

 

Leberwickel

unterstützen die Leber beim entschlacken und sind sehr leicht selber herzustellen. Die Leber ist unser zentrales Stoffwechselorgan und unterstützt neben der Niere den Körper beim Entgiften, daher braucht sie immer wieder eine Unterstützung. Der Leberwickel kann beliebig oft angewendet werden.
Im Folgenden wird nun eine ausführliche Anleitung für Leberwickel beschrieben. Es handelt sich hierbei um einen feucht-heißen Leberwickel.


Folgende Utensilien werden benötigt:

5 EL getrocknete Schafgarbe, 1 L kochendes Wasser, Geschirrtuch, Badetuch sowie eine Wärmeflasche.

Bereits Sebastian Kneipp hat auf die Schafgarbe (Achillea Millefolium) bei Leberbeschwerden geschworen. Schafgarbe hat eine anregende und wärmende Wirkung auf den Stoffwechsel und Kreislauf und daher eignet sie sich hervorragend für Leberwickel. So unterstützt sie die Leber beim Entgiften.

Es geht nun zur Vorbereitung für den selbst gemachten Leberwickel. Dazu werden 5 EL getrocknete Schafgarbe in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergossen. Diese Mischung sollte man idealerweise 5 bis 10 Minuten ziehen lassen und danach abseihen. Verwendet wird die Sudlösung. Die Wirkung ist entschlackend und abschwellend.


Eine Anleitung für Leberwickel

1) Für den Leberwickel wird ein feuchtheißer Wickel an den Körper der betroffenen Person angelegt. Dazu legt man zuerst ein Badetuch in das Bett. Das vorbereitete Geschirrtuch wird in den Schafgarbensud getaucht. Dieses bitte gut auswringen. Je weniger nass das Innentuch ist, desto länger bleibt es am Körper der betroffenen Person warm.

2) Nun wird das feuchte Tuch vorsichtig auf den Bauch gelegt und gewartet, ob die Wärme erträglich ist. Als nächsten Schritt legt man die Wärmeflasche auf dem Bauch und zum Schluss wird das Badetuch über den Bauch gewickelt. Die Person wird dann noch mit der Decke zugedeckt.

3) Grundsätzlich bleiben feuchtheiße Wickel so lange am Körper, wie es für die Peron angenehm erscheint. Es ist ausreichend, wenn das Innentuch ca. 5-15 Minuten als warm empfunden wird und angelegt bleibt. Es wäre noch empfehlenswert, wenn die betroffene Person mindestens eine halbe Stunde nach ruht.

4) So nun viel Spaß mit der Anleitung für Leberwickel und eine alte Weisheit scheint sich immer wieder zu bestätigen. Alles was wir selbst herstellen und ausprobieren hat die Beste Wirkung! Gutes Gelingen.

 


Nierenwickel

Die Niere steht in direktem Zusammenhang mit der Seele.

Wer ständig kalte Füße und ein großes Wärmebedürfnis im Beckenbereich hat, sollte einmal Ingwer-Nierenwickel gebrauchen.

Der erwärmende Ingwer regt die Nieren und die Nebennieren an und verleiht seelische Ausdauer.

Vor allem nach Dauerstress und seelischer Überlastung wirken Ingwer-Nierenwickel entstauend auf die Gefühlswelt.

Weil die Niere auch als »Organ der Angst« bezeichnet wird, sind solche Wickel speziell bei Angsterkrankungen, nach Schock, Trennung oder Verlustereignissen angezeigt.


mit Schachtelhalm (Ausscheidung & Entgiftung
)

Schachtelhalm kräftigt die Nierenfunktion und stimuliert die Ausscheidung.

Zubereitung:

mit INGWER (kalte Füße, kaltes Becken, allgemeines Kältegefühl)

Dieser Wickel hilft Ihnen
Im ganzheitlichen Verständnis vom Menschen, seiner Gesundheit, sowie seiner Krankheit, ist die seelische Situation nie außer Acht zu lassen. Durch den Ingwer- Wickel wird somit nicht nur die Niere als Organ belebt, sondern auch die Seele berührt. „Geh nie schneller oder langsamer als deine Seele“Um die Niere in ihrer Funktion langfristig zu beleben, sollte man den Wickel
7 Tage in Folge vormittags machen. (am besten in einer Urlaubswoche)

 


ÖL-WICKEL für die LUNGE

So wird´s gemacht:

Vorbereitung:

So wird´s gemacht:

Der Lungenwickel soll 1-mal täglich für 3 aufeinander folgende Tage gemacht werden.

 


Warmes Fußbad mit Ingwer

So wird´s gemacht:

  1. Ingwerknolle schälen und in Scheibchen schneiden. Wasser in einen Topf geben, geschnittenen Ingwer hinein und aufkochen, bis das Wasser eine gut gelbliche Farbe hat und "scharf" riecht.
  2. Einen gemütlichen Sitzplatz vorbereiten, an dem alles griffbereit vorhanden ist -
    Handtücher, dicke Wollsocken, Decke, ein feines Buch oder angenehme Entspannungsmusik, usw.
  3. Eine Wärmeflasche und einen etwas breiteren Schal vorbereiten und auch am
    gemütlichen Sitzplatz bereitlegen.
    Bei Bedarf kann man die Nieren mit einem passenden öl einreiben (Wacholder, Goldrute,
    Ingwer, En-R -Gee).
  4. Topf vom Herd nehmen, das Wasser (inkl. Ingwerstücke) in einen Eimer gießen und mit heißem Wasser auffüllen. Der Eimer sollte groß genug sein, dass das Wasser bis über die Waden reicht.
  5. Den Eimer beim Sitzplatz aufstellen, Füße hinein, die Wärmeflasche mit dem Schal wie einen Gürtel um die Nieren binden, sich in eine kuschelige Decke wickeln und ca. 20 Minuten relaxen.
  6. Danach Füße raus, gleich abtrocknen, dicke Wollsocken drüber und noch ca. 15 Minuten liegend und zugedeckt nachruhen. Die Wärmeflasche kann in der Nachruhezeit weggelegt, oder beliebig verwendet werden. Entweder zu den Fußsohlen legen, auf den Bauch legen oder im Nierenbereich lassen.
    Das Fußbad wird zwischen 3 und 5-mal pro Woche für einen Zeitraum von 3 Wochen angewandt, um nachhaltig einen Erfolg zu erzielen.