Selbsthilfe-Übungen für zu Hause

Hüfte:
Übung im Liegen mit einem kleinen Handtuch
Einatmen – Bein aufstellen – mit den Armen die Handtuchenden nach oben ziehen und dabei Ausatmen – das Bein geht gestreckt nach unten und bleibt dabei auf der Unterlage – entspannen. Danach wieder von vorne mit Einatmen…

An einer Sessel-Rückenlehne mit einer Hand abstützen – Körper steht aufrecht – etwas Platz muss sein – ein Bein auf ein dickeres Buch stellen – mit dem anderen Bein ca. 20 – 30 Mal vor und zurück schwingen. Das Becken bleibt gerade. Danach das Bein wechseln

Kreuzbein:
Beine mehr als schulterbreit auseinander – langsam in die Hocke gehen, wobei es wichtig ist, dass das Knie hinter den Zehen bleibt – dann drückt man sich nur mit der Oberschenkelmuskulatur wieder hoch

Knie und Sprunggelenk:
Mit dem Fuß auf eine Stufe stellen – eine Hand hält das Bein unter dem Knie, die andere ober dem Knie - einatmen, dabei das Knie anwinkeln – ausatmen, dabei das Knie durchstrecken und beide Hände geben einen kurzen Schub zum Knie hin

Brustwirbelsäule/Lendenwirbelsäule:
An eine Kante lehnen so dass die Kante genau in die Linie rechts bzw. links neben der Wirbelsäule drückt. Nun einen leichten Druck geben und dabei die Arme gegengleich vor und zurück schwingen. Die Übung sollte immer auf beiden Seiten der Wirbelsäule ausgeführt
werden.”

Halswirbelsäule:
Nein-Bewegung mit Kauen an den Querfortsätzen der HWS entlang nach unten
Atlasgrübchen tasten – Nein-Bewegung mit Kauen
Kau- bzw. Kiefermuskel massieren (Knubbelchen ausstreifen)
Kiefer lockern (tätscheln), Kiefer schieben (Unterkiefer geht nach rechts u. links)
Kieferlade öffnen und schließen

ISG/Ischias:
Auf den Boden im Langsitz aufrecht sitzen, sodass man die Po-Backen gut spürt. Dann die Beine abwechselnd lang machen mit einer Vorwärtsbewegung. Die jeweilig betroffenen Po-Hälfte hebt sich dabei immer leicht vom Boden ab und geht mit nach vorne. "Diese Übung sollte abwechselnd sowohl in einer Vorwärts- als auch in einer Rückwärtsbewegung ausgeführt werden."